Zukunftswerkstätten

Auch Organisationen leben Biographien. So kommen auch Aufgabengemeinschaften – seien es Schulen, soziale oder kulturelle Einrichtungen – an Punkte, an denen die Frage entsteht: „Wie und in welche Richtung geht es weiter?“ Besonders  tragfähige Lösungen und Antworten werden in solchen Situationen gefunden, wenn es gelingt, so umfänglich wie möglich Betroffene zu Beteiligten zu machen. Eine Zukunftswerkstatt bietet die Möglichkeit, methodisch klar strukturiert und unter Einbezug möglichst vieler Betroffener den für Ihre Organisation richtigen Weg zu finden: Orientierungsphase Nach einer Phase der Orientierung, in der gemeinsam sichtbar gemacht wird, welche Kräfte von innen und außen auf Ihre Organisation einwirken und welche Werte und Ideale diese tragen, geht es in eine offene Bildgestaltung und schließlich in eine Verdichtung und Konkretisierung inklusiver genau beschriebener zu erledigender Aufgaben sowie einer umfassenden Dokumentation des Prozesses und des Verbleibs. Gestaltungsphase Durch die Beauftragung der Gestaltung und Moderation dieses Prozesses,  können sich wirklich alle beteiligten Persönlichkeiten in Ihrer Organisation ganz auf die inhaltlichen Aspekte konzentrieren und auf die kollegiale Begegnung in der Zukunftswerkstatt einlassen.

Zukunftswerkstätten

Auch Organisationen leben Biographien. So kommen auch Aufgabengemeinschaften – seien es Schulen, soziale oder kulturelle Einrichtungen – an Punkte, an denen die Frage entsteht: „Wie und in welche Richtung geht es weiter?“ Besonders  tragfähige Lösungen und Antworten werden in solchen Situationen gefunden, wenn es gelingt, so umfänglich wie möglich Betroffene zu Beteiligten zu machen. Eine Zukunftswerkstatt bietet die Möglichkeit, methodisch klar strukturiert und unter Einbezug möglichst vieler Betroffener den für Ihre Organisation richtigen Weg zu finden: Orientierungsphase Nach einer Phase der Orientierung, in der gemeinsam sichtbar gemacht wird, welche Kräfte von innen und außen auf Ihre Organisation einwirken und welche Werte und Ideale diese tragen, geht es in eine offene Bildgestaltung und schließlich in eine Verdichtung und Konkretisierung inklusiver genau beschriebener zu erledigender Aufgaben sowie einer umfassenden Dokumentation des Prozesses und des Verbleibs. Gestaltungsphase Durch die Beauftragung der Gestaltung und Moderation dieses Prozesses,  können sich wirklich alle beteiligten Persönlichkeiten in Ihrer Organisation ganz auf die inhaltlichen Aspekte konzentrieren und auf die kollegiale Begegnung in der Zukunftswerkstatt einlassen.